Istanbul (Türkei) im Februar

Die Stadt erkunden im Februar mit meinem Sohn?

Ja!

Einreisebedingungen

Covid ImpfungNicht nötig
Covid RestriktionenKeine Restriktionen mehr
VisaNicht nötig für weniger als 90 Tage
Reise-DokumentSchweizer ID reicht oder
Schweizer Pass
Andere DokumenteReise/Medizinische Reiseversicherung ist immer zu empfehlen
WichtigKinder unter 17, die nur mit einem Elternteil reisen, benötigen die Einverständnis-Erklärung des anderen Elternteils.

Weitere Abklärungen

Data-RoamingTürkei ist in meinem Mobile-Abo inklusive bis 40GB
TransportNicht klar ob UBER, Grab oder Bold in Instanbul existieren
WährungKreditkarte und Euro sollten reichen

Flugstrecke

Agenda

Start Hinreise
Skyview Lounge BSL
Morgenessen in der Lounge
(wird sehr knapp, da die Lounge erst um 05:00 aufmacht)
Zwischenflug
BSL – AMS
E 190
KLM Crown Lounge 25
Brunch
Weiterflug
AMS – IST
B737
Taxi
Abholung durch Chauffeur
Executive Transporter für CHF 26.-
Hotel
Seraglio Hotel & Suites
Taxi (zum Flughafen)
Buche ich dann vor Ort
Start Rückreise
SkyTeam Lounge (Level H)
Nachtessen in der Lounge
Zwischenrückflug
IST – AMS
B737
KLM Crown Lounge 25
ein Kaffee
(falls möglich, denn wir haben kaum Zeit)
Rückflug
AMS – BSL
E 190

Sehenswürdigkeiten in Istanbul

Ausgesuchte, der Rest ist dann spontan

1. Tag = schwarze Strecke zu Fuss (ist alles Nahe beieinander)
2. Tag = blaue Strecke zu Fuss (ca. 1 Stunde)

Wir haben aber alles an einem Tag gemacht (ausser den Galataturm).

Schnappschüsse und kurzer Bericht

Wir flogen von Basel aus, wo wir vorher kurz ein Frühstück in der Lounge hatten.
In Amsterdam angekommen, genossen wir einen Brunch.
An der Passkontrolle wurde die Einverständniserklärung nicht kontrolliert.
Istanbul muss man gesehen haben, hier ein paar Schnappschüsse:

Unsere Rückreise startete mit der Abholung durch einen „Executive“ Van.
Am Flughafen fanden wir per Zufall einen besonderen Eingang für Business-Leute und da wir am Check-In auch nicht anstehen mussten (Priority), waren wir innert ca. 5 Minuten durch.
Die SkyTeam Lounge rundete den Start der Heimreise ab.

Der Amsterdam Flughafen hat sich verbessert. Ich erhielt per SMS einen Link zu einem „Fast-Track“ Pass, da die Transferzeit zum nächsten Flug sehr knapp war. So kamen wir direkt zur Passkontrolle und waren rechtzeitig und stressfrei am Gate für den Weiterflug nach Basel.